• so... und nicht anders!
    das Gesamtpaket

    ·  über 130 Programme im Gesamtpaket
    ·  30 Tage volles Rückgaberecht

    ·  kostenloser Support im Forum
    ·  keine versteckten Kosten
    ·  alles nach EUROCODE...

     

    jetzt bestellen!

  • Betriebssysteme
    Betriebssysteme


    ·  Windows 7,
    ·  Windows 8, 8.1,
    ·  Windows 10


  • jetzt kostenlos testen!
    die Demo

    ·  zeitlich unbegrenzt testen,
    ·  es entstehen keinerlei Kosten,
    ·  komplett nach Eurocode,
    ·  keinerlei Risiko

    zur DEMO

Beschreibung des Moduls

Dachlatte

Mit dem Programm Dachlatte sind Sie in der Lage, die nach Eurocode 5 erforderlichen Nachweise für Stabilität und die Befestigungsmittel bei Dachlatten zu führen.

 

System, Nachweise

System:

System-Dachlatte

Folgende Nachweise werden geführt :

  • Nachweise für Biegung
  • Nachweise für Querkraft
  • Nachweise der Befestigung durch Nägel (Abscheren)

Grundlagen

Grundlagen zum Nachweis von Dachlatten:

Die Regelungen der neuen DIN 1052 und Vorschriften der Bauberufsgenossenschaft:
(ohne statischen Nachweis):
Grundsätzlich sind Dachlatten mit dem Querschnitt mind. 30 x 50 mm mit einer Sortierklasse S 10 nach DIN 4074-1: 2003-05 zu verwenden. Bei Reduzierung des Querschnittes sind die Auflagerabstände zu verringern bzw. die Sortierklasse zu erhöhen (siehe Tabelle):

Dachlatte-Tabelle

Auf einen rechnerischen Nachweis nach DIN 1052 kann bei Verwendung der in der Tabelle genannten Querschnitte und Sparrenabstände verzichtet werden. Werden Sparrenabstände über 1 Meter geplant, sind Dachlatten für den Querschnitt und das Verbindungsmittel nachzuweisen. Es sind neben dem Eigengewicht der Dachhaut und der allgemeinen Verkehrslasten (Wind, Schnee) auch die Einwirkungen aus dem Arbeitsbetrieb zu berücksichtigen. (siehe BG- Regeln 203 und 214). Werden Dachlatten für statische Funktionen (Aussteifung) herangezogen, ist ebenfalls ein Nachweis nach DIN 1052 zu führen.

Materialien

Material

Folgende Holzarten können berücksichtigt werden :

  • Nadelholz C14 bis C50
  • Laubholz D30 bis D70
  • Brettschichtholz Gl24h bis Gl36c
  • KERTO-S® Träger
  • jedes beliebige andere Material ist erfassbar indem der Nutzer die Werte für die Festigkeiten, den E-Modul und den Schubmodul eingibt. Zusätzlich ist der Sicherheitsfaktor γM anzugeben. Damit ist fast jedes Holz - Material erfassbar.