Beschreibung des Moduls

Wind- / Schneelastermittlung

Seit Einführung der Eurocodes ist dieses Modul zweigeteilt. Es existiert eine Version für Deutschland und eine weitere für Österreich. Mit dem Programm Wind- / Schneelastermittlung können Lasten nach EC1 ermittelt werden. Dem Programm sind sehr komplexe Datenbanken hinterlegt, welche den Eingabe- und Suchaufwand auf das Notwendige reduzieren und die Arbeit dadurch erheblich erleichtern. Die Ausgabe wird durch zahlreiche Grafiken - der jeweiligen Situation angepasst - ergänzt.

 

Möglichkeiten

Die Möglichkeiten:

System-1-Wind-Schneelast

Die Vorgehensweise im Programm Wind-/ Schneelastermittlung erfolgt in vier Schritten:

  • Wahl des Standortes
  • Angaben zum Bauwerk
  • Schneelasten
  • Windlasten

Es können für die verschiedensten Bauformen und Bauteile die Wind- und Schneelasten ermittelt werden.

Standort

Die Wahl des Standortes:

Die Suche des Standortes erfolg über die Eingabe eines Ortsnamens oder der Postleitzahl. Bereits nach Eingabe der ersten Zeichen wird die Datenbank nach einem passenden Ort durchsucht. Alle erforderlichen Daten, wie Schneezone, Windlastzone, Höhe über NN, ggf. norddeutsches Tiefland, ggf. Harzinsel und ggf. erhöhte Schneelastbereich werden automatisch angezeigt. Zusätzliche Informationen, wie Postleitzahl, Landkreis, Bundesland, Telefon-Vorwahl werden als Kontrollmöglichkeit angezeigt:

Standort-1-Wind-Schneelast

Datenbank ergänzen
In der Datenbank sind über 14.000 Orte hinterlegt. Sollten Sie eine detailliertere Gliederung wünschen, können Sie Ihre eigenen Orte eintragen und dauerhaft speichern.

Parallel zur Wahl des Ortes zeigt ein Pin zur weiteren Kontrolle die Lage des Bauortes auf einer Übersichtskarte an.

Standort-2-Wind-Schneelast-neu

Bauwerk

Die Angaben zum Bauwerk:

Nach der Wahl des Gebäudestandortes wird die Gebäudeform definiert. Hierfür werden die Gebäudeabmessungen und die Dachform mit den Dachneigungen eingegeben.

Bauwerk-1--Wind-SchneelastEs können sowohl symmetrische, als auch asymmetrische Dachformen definiert werden.  Bei Flachdächern werden zusätzlich Angaben zur Attika benötigt:

Schneelast

Schneelasten:

Zur Ermittlung der Schneelasten werden folgende Möglichkeiten angeboten:

normale Schneelasten angeben

Schnee-1-Wind-Schneelast

Schneelasten für aneinandergereihte Dächer angeben

Schnee-2-Wind-Schneelast

Schneelasten für Schneeüberhang angeben

Schnee-3-Wind-Schneelast

Schneelast für Schneefang angeben

Schnee-4-Wind-Schneelast

Schneelasten für Höhenversprung angeben

Schnee-5-Wind-Schneelast

Schneelasten für dachaufbauten angeben

Schnee-6-Wind-Schneelast

Windlast

Windlasten:

Zur Ermittlung der Windlasten werden folgende Möglichkeiten angeboten:

Windlasten Dach angeben

Wind-1-Wind-Schneelast

Windlasten für Vordächer angeben

Wind-2-Wind-Schneelast

Windlasten für freistehende Dächer angeben

Wind-3-Wind-Schneelast

Windlasten Wand angeben

Wind-4-Wind-Schneelast

Windlasten für freistehende Wände angeben

Wind-5-Wind-Schneelast

Windlasten für seitlich offene Gebäude angeben

Wind-6-Wind-Schneelast