Beschreibung des Moduls

Auflagerpolster - Mauerwerk

Mit dem Programm Auflagerpolster sind Sie in der Lage, den nach Eurocode 6 (EN 1996, DIN und ÖNORM) erforderlichen Nachweis der Flächenpressung zu führen. Das Programm liegt zusätzlich nach alter Norm (DIN 1053-100) im Gesamtpaket bei.

 

Systeme

Die Systeme

Folgende Nachweise sind möglich:

  • Endauflager
  • Zwischenauflager / Endauflager quer
  • Verstärkung aus Mauerwerk
  • Verstärkung aus Beton gem. EC-2

1 2 3 4
Slide-1-Auflagerpolster
Slide-2-Auflagerpolster
Slide-3-Auflagerpolster
Slide-4-Auflagerpolster
Previous Next Play Pause

Materialien

Betone-2-AuflagerpolsterDie Materialien:

Für die Wahl des Mauerwerks und die Verstärkung stehen die Steinfestigkeiten SFK 2 bis 60 zur Wahl.

Mörtel:
LM 21 ; LM 36 ; Dünnbetmörtel ;
MG I ; ; MG II ; MG IIa ; MG III ; MG IIIa.

Betone-1-AuflagerpolsterFolgende Betone können mit dem Programm erfasst werden:

Die Bemessung erfolgt nach DIN 1045-1 (2008).
Es können folgende Betone berücksichtigt werden:

Normalbeton:
C12/15 ; C16/20 ; C20/25 ; C25/30 ; C30/37 ;
C35/45 ; C40/50 ; C45/55 ; C50/60

Belastung

Belastung:

Die Belastung wird als Designlast FD eingegeben. Sie kann direkt als Zahlenwert eingegeben werden oder über eine Trägerberechnung automatisch ermittelt werden. Als zusätzliche Auflast kann qD in kN/m aus einer Wand oberhalb des Auflagers angegeben werden.

Last-1-Auflagerpolster