Drucken

Beschreibung des Moduls

Kragträger - Stahlbeton

Mit dem Programm Kragträger sind Sie in der Lage, an Kragträgern (Platten oder Balken) die Stütz - und Schnittkräfte zu berechnen, sowie Bemessungen mit Bewehrungswahl durchzuführen.

 

System

System:

Folgendes System ist möglich:

System-Kragtraeger-Stahlbeton

Querschnitt:

System-2-Kragtraeger-Stahlbeton

Platte / Balken:

System-3-Kragtraeger-Stahlbeton

Lasten

Eingabe der Last:

Bei der Belastung erfolgt eine Unterscheidung nach ständigen und veränderlichen Lasten (Eigengewicht / Verkehrslast). Folgende Lastarten können eingegeben werden:

Lastarten-Kragtraeger

Weitere Optionen bei der Lasteingabe:

Das Eigengewicht der Platte kann optional mit 25 kN/m³ angesetzt werden.

Die Veränderlichen Lasten können als "Außergewöhnliche Einwirkungen" deklariert werden.

Zu jeder Last kann ein kurzer Kommentar / Bemerkung eingegeben werden (max. 15 Zeichen).

Material, Bemessung

Betonwahl-DruckgliedDie Materialwahl:

Die Bemessung erfolgt nach DIN 1045-1 (2008).
Es können folgende Betone berücksichtigt werden:

Normalbeton:
C12/15 ; C16/20 ; C20/25 ; C25/30 ; C30/37 ;
C35/45 ; C40/50 ; C45/55 ; C50/60

Leichtbeton:
LC12/13 ; LC16/18 ; LC20/22 ; LC25/28 ; LC30/33 ;
LC35/38 ; LC40/44 ; LC45/50 ; LC50/55

Als Betonstahl kann B500 oder B550 (für Österreich) gewählt werden

Betonstahl nach EC

 

Material-1-Kragtraeger-StahlbetonBei Wahl eines Leichtbetons kann die Trockenrohdichte mit angegeben werden.

Weitere Optionen bei der Bemessung:

Bewehrung

Die Bewehrungswahl:

Bewehrung-2-Kragtraeger-StahlbetonEs wird die erforderliche Bewehrung (auch Mindestbewehrung) ermittelt. Bei Balken kann Stabstahl für die Biegebewehrung mit Querkraftbewehrung gewählt werden. Für Platte stehen die aktuellen Matten zur Wahl.

Bewehrung-1-Kragtraeger-Stahlbeton